Fokus und Wohlfühlen im eigenen Körper

Fokus – wieder und immer und immer wieder führt uns das Pferd zu uns selbst.

Wie der Blick und somit der äußere Fokus, so muß der innere Fokus ganz bei meiner Arbeit in diesem Moment sein. Schweifen meine Gedanken ab, beschäftige ich mich halbbewusst mit meinen Problemen oder Plänen, so wird auch das Pferd unaufmerksam, übernimmt unter Umständen auch den „Wachposten“ im Team und in jedem Fall leidet die Therapiesituation. In weiterer Folge führt diese verminderte Aufmerksamkeit leicht zu gefährlichen Situationen, da ich die ersten Signale des Pferdes und auch die Geschehnisse in der Umgebung nicht rechtzeitig wahrnehme und so auch nicht frühzeitig zur Deeskalation beitragen kann.

Alle vorgenannten Punkte berühren ein sehr wichtiges Thema. Mich selbst.


Gerade in unserer heutigen Gesellschaft ist es nicht selbstverständlich, mich mit mir und meinem Körper wohlzufühlen. Das jedoch ist unabdingbar, will ich über meinen Körper kommunizieren. Empfinde ich mich als zu dick, zu dünn, zu unsportlich, häßlich, unscheinbar oder was sonst noch an uns herangetragen werden kann, so agiere ich entsprechend unfrei in Gegenwart anderer Menschen. diese Unfreiheit aber verhindert bewusste, gute Körpersprache. Ein wichtiger Punkt in meiner Selbstausbildung und steten Fortbildung als Therapeutin besteht also darin, mich auch körperlich immer weiter kennenzulernen, zu mir selbst stehen zu lernen, mich zu akzeptieren. Es wird Punkte geben, in denen mir das leichter, andere, in denen mir das schwerer fällt. Manche Dinge will ich verändern, nicht für andere, sondern, weil sie nicht meinem wahren ich entsprechen. Andere wieder will ich genau so annehmen lernen, wie sie sind. in beiden Fällen kann auch mir selbst das Zusammensein und –arbeiten mit dem Pferd helfen. dieses Selbst-Erfahren führt mich schließlich dahin, in der Therapie wirklich tief zu verstehen, Voraussetzung für wahre Hilfestellung.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s