Tierportraits – Hunde, Katzen und Kleintiere

FILOU

Filou1.JPG

Ich bin 2011 geboren und komme wie Momo aus der Slowakei. Ich bewache den ganzen Steinbacherhof und melde Doris sofort, wenn sich etwas Ungewöhnliches tut. Es macht mir Riesenspaß, herumzurennen und fangen zu spielen oder auf der Couch gemütlich zu kuscheln. Ich buddle gern ein bisserl in der Erde, habe aber auch noch nie eine Maus gefunden – ich frage mich, wie die Katzen das immer machen! Ich bin sanft und fröhlich und fast immer gut gelaunt.

Was ich am besten vermitteln kann: Lebensfreude und Gemütlichkeit.

MOMO

DSCF2739

Ich bin 2013 geboren und komme wie Filou aus der Slowakei. Ich habe immer ur viel zu tun: Dinge finden und zur Doris bringen – manchmal darf ich die dann behalten, aber vieles legt sie einfach auf seinen Platz zurück. Ich mag Socken und Schuhe, Stöcke, Heu und altes Brot. Aber am liebsten spiele und kuschle ich mit Menschen oder tobe mit Filou herum.

Was ich am besten vermitteln kann: Lebendigkeit und Urvertrauen.

JOE

DSCF2960

Ich bin 2008 geboren und ein Schmusekater. Mich bringt nichts aus der Ruhe, außer ich bin in Spielelaune – dann jage ich für mein Leben gerne Schnüre, Gräser und Finger. Ich knabbere auch gerne an Zehen, liebe Kisten und Körbe zum Kuscheln und Faulenzen, weil es sich in so einer Höhle so herrlich schläft! Noch besser ist es aber, wenn mich jemand Lieber auf den Schoß nimmt und ganz lange krault.

Was ich am besten vermitteln kann: seelische Wärme, Geborgenheit und Lebensfreude.

ANITA

Anita.JPG

Ich bin 2008 geboren und die Schwester von Joe. Wir könnten aber kaum verschiedener sein. Ich bin eher scheu bei fremden Menschen und liebe meine Ruhe. Ich kann sehr kratzbürstig werden, wenn mich jemand zu etwas zwingen möchte. Wenn alles friedlich und ruhig ist, dann liege ich aber auch gerne am Schoß und lasse mich streicheln.

Was ich am besten vermitteln kann: Selbständigkeit und einen respektvollen Umgang mit mir selbst und anderen.

MOJITA

DSCF1581

Ich bin 2008 geboren und eine richtige kleine Kampfkatze. Wenn ich in Spielelaune bin, dann müssen die Menschen auf ihre Finger gut aufpassen! Wenn ich aber gerade kuschelig und sanft gelaunt bin, dann schnurre ich so laut wie ein Traktor, sobald ich am Schoß liege und gestreichelt werde. Ich bin eine tolle Mäusejägerin, die bringe ich dann Doris als Geschenk.

Was ich am besten vermitteln kann: Erkennen, wer eine Streicheleinheit und wer einen Spielpartner braucht; Genießen!

RONJA

mde

Ich bin 2015 geboren und die Besitzer von Mami wollten mich nicht behalten. In einem Sackerl haben sie mich bei Doris an den Zaun gehängt, ich konnte mich aber daraus befreien! Seither wohne ich am Steinbacherhof und das freut mich sehr. Die anderen Katzen und vor allem auch die Hunde sind meine Freunde geworden, vor Menschen habe ich eher Respekt – außer vor Doris natürlich, bei ihr schlafe ich sehr gerne am Schoss. Naja, und im Bett, aber nur ohne Gatschpfoten, sagt sie. Ein Glück, dass ich mich schon so gut waschen kann. Ich freu mich auf viele viele Jahre hier, es gibt sooo viele Abenteuer!

Was ich am besten vermitteln kann: Grenzen wahren und überwinden, Vertrauen aufbauen.

DAIKIRI

DSCF7123

Ich bin ein Löwenkopfkaninchen und 2009 geboren. Mein Lieblingsessen ist Gras, Löwenzahn, Karotten und Heu. Ich bin am Liebsten in der Dämmerung unterwegs, tagsüber schlafe ich unter meinem Lieblingsbrennesselbusch und nachts ist es mir zu gefährlich, draußen zu sein – da sind die Raubtiere auf Beutesuche und so bleibe ich lieber bis Sonnenaufgang im geschützten Stall. Kuscheln mag ich nicht so gerne, lieber lasse ich mir Grashalme füttern und beobachte die Menschen um mein Gehege.

Was ich am besten vermitteln kann: den Wert von Zurückhaltung und konzentriertes Beobachten.

MOZARTKUGEL / MUFFIN / CUPCAKE

Ja, wir heißen echt so! Mini hat uns so getauft, weil wir so süß sind, und wir finden’s cool. Wir sind im Sommer 2015 geboren und wohnen jetzt neben Daikiri – erstmal. Doris meint, im Frühling, wenn sie bei uns sitzen kann ohne anzufrieren, will sie schauen, ob wir mit ihm auch zusammenwohnen können. Wir glauben, das wird schon passen, Daikiri hängt eh schon dauernd bei uns rum, wir fressen sogar dieselben Heuhalme zur selben Zeit und ziehen sie uns gegenseitig aus dem Mund, das macht Spaß. Ach ja, und falls es einer von Euch nicht weiß: wir sind Meerschweinchendamen! Wir sind eher scheu, Menschen gegenüber, und kommen meistens in der Dämmerung heraus. Unser Gequietsche klingt ur lustig und Filou und Momo können wir damit ganz schön narrisch machen!

Was wir toll können: quietschen, uns verstecken, also auf Gefahren achten und reagieren, auf uns aufpassen und miteinander kuscheln.

HÜHNER

HühnerHühner1

Die ersten von uns sind 2008 auf den Steinbacherhof gezogen und seither haben wir in unserer bunten Gruppe schon viele Küken ausgebrütet und erzogen. Einige von uns sind also schon ganz alt. Wir, das sind der stolze Hahn Schneekönig und die geschäftigen Damen Dite, Charlie, Luise, Jeanne d’Arc, Rosenholz, Schneeweißchen und Edelweiß. Wir fühlen uns in größerer Runde viel wohle! Zeitweise legen wir auch Eier außerhalb der Brutzeit, die schenken wir dann den Menschen, weil wir sie ohnehin nicht brauchen. Im Frühjahr aber setzt sich meist zumindest eine von uns auf die Eier, die wir gemeinsam in ein Nest gelegt haben.

Was wir am besten vermitteln können: wer uns eine Weile zuschaut bekommt gute Laune und wird ganz zufrieden. Außerdem lehren wir Aufmerksamkeit auf die kleinen Dinge und den Wert von gemeinsamem Tun.


Du findest uns sicher ganz süß und unglaublich, und darüber freuen wir uns sehr!!

Allerdings brauchen wir auch andere Sachen, um ein schönes Leben zu führen, wie zum Beispiel Futter, Tierarztbesuche, Spiele, Putzmaterial und so weiter. Das hat alles seinen Preis.

Wenn du magst kannst du dazu beitragen, dass wir wie Könige versorgt werden, indem du eine Tierpatenschaft übernimmst. Das wäre toll!

Weitere Infos darüber findest du hier: TIERPATENSCHAFT

Werbeanzeigen