Tierportraits – Pferde und Ponys

BONAPARTE

DSCF2026

Ich bin 2007 geboren, ein P.R.E.-Wallach aus Mallorca und sehr stolz. Leider habe ich schon viel Schlimmes erlebt und habe deshalb in vielen Situationen Angst. Darum ist es mir sehr wichtig, viel Ruhe zu haben und die Menschen zu kennen, die bei mir ein und ausgehen – so kann ich besser einschätzen, ob sie mir gut gesonnen sind. Bei der Bodenarbeit gebe ich mir große Mühe, und oft schaffe ich es schon, ganz besonnen auf meine Menschen zu achten. Doris macht mir da auch viel Mut und meint, ich schaffe das!

Was ich am besten vermitteln kann: Loslassen von Angst und Trauma.

BOLERO

Bolero1.JPG

Hier seht Ihr mich, den Chef der Burschenriege, 2007 geboren, ein P.R.E.-Hengst mit Temperament und Charme und einer innen wie außen wundervollen Ausstrahlung. Ich bin mit meinen beiden Kumpels aus Mallorca gekommen und Doris sagt, ich mache meinen Job wunderbar! Meine ersten Therapieerfahrungen habe ich auch schon gemacht und toll gemeistert, Publikum und Gaukelei bringen mich nicht aus der Ruhe, im Gegenteil, ich liebe es, mich zu präsentieren!

Was ich am besten vermitteln kann: das Sanftmut und Stärke Hand in Hand gehen und Altes loslassen.

DANDY

Dandy.JPG

Ich bin ein P.R.E.-Wallach, geboren 2009, und wie Bolero aus Mallorca hierhergezogen. Ich hätte es nicht besser treffen können – der viele Trubel, ständig neue Herausforderungen, das liebe ich! Erschrecken kann mich so gut wie gar nichts – außer es macht mir gerade Spaß, so zu tun! Ich spiele so gerne mit Menschen und all ihren seltsamen Gegenständen, da gibt es immer etwas zu erleben! Außerdem bringt mir Doris gerade bei, die Körpersprache der Menschen noch besser zu lesen und das macht mir große Freude, ich glaube, da habe ich Talent dazu!

Was ich am besten vermitteln kann: Lebensfreude, Enthusiasmus und zu mir stehen.

POCAHONTAS

Poca1.JPG

Ich bin 2017 aus Spanien auf den Steinbacherhof gekommen, fand es anfangs recht kalt hier und aufregend, habe mich dann aber rasch bestens eingelebt – auch dank Bonaparte, der mein bester Freund geworden ist, obwohl ich ab und zu auch ganz schön zickig zu ihm bin. Ich bin ein Spanisches Sportpferd, brauche meine tägliche Bewegung ganz dringend, um ausgeglichen zu sein und mag es nicht, wenn jemand etwas von mir will, ohne sich vorher in Ruhe vorzustellen und uns Zeit zu geben zum Kennenlernen

Was ich besonders gut kann: ich erkenne innere Bilder bei Menschen und kann sie spiegeln und ableiten. Und ich erzähle jedem, wie wichtig Dranbleiben und Ruhe sind.

LORENA

IMG_20180214_105045.jpg

Ich bin 1990 geboren und eine Haflingerstute. Alle sagen, ich bin eine Seele von einem Pferd, trug früher geduldig und voll Elan alle Voltigier-Kids, liebte Ausritte und auch die Arbeit in der Bahn. Allerdings bin ich nun seit einigen Jahren in Pension, weil ich doch schon älter bin. Freundlich zu jedermann werde ich aber immer noch so gerne geputzt und geknuddelt wie früher, bin eine wunderbar fellige Schulter zum Anlehnen und genieße den Kontakt mit Menschen. Ich bin ein sehr gefühlsstarkes Wesen, erkenne immer, wie es den anderen geht und liebe leichte Spaziergänge.

Was ich am besten vermitteln kann: Mütterliche Unterstützung und eine fellige Schulter zum Anlehnen.

AMARU

DSCF2971.JPG

Ja, du hast es richtig erkannt, ich bin kein Pferd. Ich bin ein Lama und um die Jahrtausendwende am Fuße des Schneebergs geboren und bin über einige Zufälle am Steinbacherhof gelandet. Seitdem wohne ich mit den Haflinger zusammen. Ich bin sehr neugierig, zugleich aber auch schüchtern und zurückhaltend. Ich mag es nicht, wenn Fremde mich berühren, nur wenn ich jemanden schon sehr gut kenne, darf er mich am Hals streicheln. Lorena ist meine beste Freundin, weil sie meine Ersatzmama war, als ich hierhergezogen bin.

Was ich am besten vermitteln kann: meine Grenzen wahren und Beziehung aufbauen.

SAM

Ich bin ein Shetty, ungefähr 2005 geboren, zwar klein, aber voll Energie und Lebensfreude. Ein kleiner Striezi kann ich sein, immer ein Zirkustalent und Kutschenexperte, der von Klein bis Groß alle begeistert. Die Hausmeisterstellung neben dem Putzplatz kommt mir gerade recht und meine Ponymädels liebe ich sehr! Ich knacke jeden Riegel, wenn ich dahinter Futter vermute, bin neugierig genug, auch mal ins Haus zu traben und mache danach voll Zufriedenheit ein Mittagsschläfchen in der Sonne.

Was ich am besten vermitteln kann: Vertrauen und Fröhlichkeit.

LADY

Lady1.JPG

Ich bin 2012 geboren und ein Minishetty. Eigentlich sollte ich Fohlen bekommen und viele Preise in der Zucht gewinnen, aber dann habe ich Doris kennengelernt und der Job hier auf dem Steinbacherhof hat mich so gereizt, daß ich jetzt hier lebe. Ich kann schon ganz viele verschiedene Kunststücke und freue mich immer, wenn sich meine Menschen mit mir beschäftigen. Manchmal bin ich auch noch ganz wild und springe herum, dann muß man mir besser ausweichen – ich bin ja auch noch ein Pferdekind und habe nicht so viel Selbstbeherrschung wie die Großen. Doris sagt, das findet sie cool, weil ich Schwung in die Sache bringe! Außerdem bin ich ein Farbwechsler, im Sommer fast weiß, im Winter dunkelbraun.

Was ich am besten vermitteln kann: Energie, Lebensfreude und Wendigkeit.

TAMARINE

IMG_4316.JPG

Ich bin 2003 geboren und ein Minishetty. Ich habe schon einige Fohlen bekommen und seit Herbst 2013 wohne ich jetzt hier am Steinbacherhof. Unerwarteterweise habe ich ein Fohlen in meinem Bauch mitgenommen, Merlin ist hier am Hof auf die Welt gekommen. Ich bin die Ruhe in Person, eine phantastische Mama und die Chefin der kleinen Steinbacher Ponybande. Wie Menschen sich gerade fühlen habe ich immer in Nullkommanix heraus und versuche dann, ihnen zu helfen.

Was ich am besten vermitteln kann: Gelassenheit und Mütterliche Führung.

MERLIN

Merlin1.JPG

Ich bin am 29. Juni 2014 von meiner Mama Tamarine geboren worden und bin das erste Fohlen, das bei der Doris auf die Welt gekommen ist. Ich erlebe zur Zeit eine ganz schön anstrengende Geschichte, erst war mein Bauch ganz hart und verstopft, das musste in einer Klinik aufgeschnitten werden. Dann habe ich mir noch den Fuß verletz, weil mir in der dummen kleinen Box so langweilig war. Inzwischen habe ich mich aber prächtig entwickelt, springe wild herum und spiele ganz viel mit Lucky und Sam.

Was ich am besten vermitteln kann: Mut, Durchhaltevermögen, am Ende wird alles gut.

LUCKY

Lucky1.JPG

Ich bin ein American Miniature Horse und 2013 geboren. Mein Vorbesitzer durfte mich nicht behalten und so bin ich im Juli 2015 hier am Steinbacherhof gelandet, wo ich mich richtig wohl fühle. Besonders mit Merlin und Lady bin ich dick befreundet, Tamarine und Sam sind so erwachsen und erziehen mich. Ich bin ein sehr sanfter junger Mann, kann aber auch ordentlich Gas geben und toben! Doris meint, ich bin blitzgescheit und werde rasch mein Feld hier am Hof finden. Ich freu mich schon darauf!

Was ich am besten vermitteln kann: Sanftmut, Freundlichkeit und Lerneifer.


Du findest uns sicher ganz süß und unglaublich, und darüber freuen wir uns sehr!!

Allerdings brauchen wir auch andere Sachen, um ein schönes Leben zu führen, wie zum Beispiel Futter, Tierarztbesuche, Putzmaterial und so weiter. Das hat alles seinen Preis.

Wenn du magst kannst du dazu beitragen, dass wir wie Könige versorgt werden, indem du eine Tierpatenschaft übernimmst. Das wäre toll!

Weitere Infos darüber findest du hier: TIERPATENSCHAFT

 

Werbeanzeigen